Gesellschaftlicher Diskurs

    Bundeskongress Soziale Arbeit „Der Wert des Sozialen – Der Wert …

    Bundeskongress Soziale Arbeit „Der Wert des Sozialen – Der Wert der Sozialen Arbeit

    InitiatorInnen Buko 2018 ver.di InitiatorInnen Buko 2018

    Alle 2 Jahre wird, vorbereitet von einem Initiativkreis und organisiert an wechselnden Hochschulen, dieser Kongress veranstaltet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein Forum des Austauschs von Wissenschaft und Praxis zu bieten. Wir waren mit einem Stand im Ausstellerbereich sowie mit 5 inhaltlichen Veranstaltungen auf dem Bundeskongress vertreten. Dazu hat der Kollege Daniel Behruzi einen Artikel verfasst. https://gesundheit-soziales.verdi.de/mein-arbeitsplatz/sozial-und-erziehungsdienst/++co++dbfb59ea-b4d6-11e8-a6c7-525400940f89

    Wandzeitung - Workshop Sozialpädagogik und Schule ver.di Wandzeitung - Workshop Sozialpädagogik und Schule

    Unsere Themen waren:

    • „Der Wert des Sozialen – tarifpolitischer status quo und Perspektiven“ Dort haben wir die aktuelle Situation bei den öffentlichen sowie bei den freien und konfessionellen Trägern vorgestellt und die nächsten Schritte skizziert und diskutiert.
    • „Zwischen Aktenberg und Kindeswohl – die Arbeitsbelastung und daraus resultierende Anforderungen an die rechtliche Weiterentwicklung des SGB VIII“ – Wir sind seit langem an dieser Frage dran und haben auch mit Dr. Wolfgang Hammer intensiv diskutiert. Unsere Forderung nach max. 28 Fällen für fallführende Fachkräfte im ASD ist dabei ein wichtiges Element. Wolfgang Hammer hat daraus ein Thesen- bzw. Diskussionspapier erstellt. (WH BUKO 2018)
    • „Sozialpädagogik und Schule“ ein Workshop in dem wir die Bildungsarbeit in der Ganztagsbetreuung zu Thema gemacht haben. Die Diskussionsergebnisse wurden auf einer Wandzeitung zusammen gefasst.
    • „Fachkräftemangel – Umfang und notwendige Schritte zur Gewinnung sowie zum halten und gesund erhalten von Fachkräften“
    • Digitalisierung im Jugendamt – Nach der Vorstellung von Praxisbeispielen, wurden Auswirkungen und notwendige Forderungen an die Instrumente und die Etablierung der Systeme diskutiert.
    Frau Prof. M.E. Karsten,  Frau Bock-Famulla und ver.di Vorsitzender Frank Bsirske Philipp Heinze Frau Prof. M.E. Karsten, Frau Bock-Famulla und ver.di Vorsitzender Frank Bsirske

    Auf der Abschlussveranstaltung hat Frau Prof. M.E. Karsten mit Frau Bock-Famulla von der Bertelsmann Stiftung und dem ver.di Vorsitzenden Frank Bsirske die Diskussionen auf den Kongress zusammen gefasst und einen Ausblick zum Wert der Arbeit gegeben. Steigerung der Attraktivität der Arbeit – also weitere Aufwertung der Sozialen Arbeit und Fachkräftegewinnung waren dabei die zentralen Themen.

    Der Initiativkreis hat zum Abschluss eine Stellungnahme verfasst, die Rahmenbedingungen und aktuelle Anforderungen der Sozialen Arbeit beschreibt und auf konkrete Änderungsanforderungen verweist.