Regionales

    Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

    Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

    Novellierung KiföG Sachsen-Anhalt

    Die Landesregierung hat am 17. April 2012 den Gesetzentwurf zur Änderung des Kinderförder-gesetzes Sachsen-Anhalt auf den Weg gebracht und zur Anhörung freigegeben. ver.di hat hierzu eine Stellungnahme erfasst.

    Leider bleibt der jetzt vorliegende Gesetzentwurf weit hinter unseren Erwartungen zurück. Positiv zu bewerten ist die, wenn auch stufenweise Rückkehr zum Ganztagsanspruch für alle Kinder und dies unabhängig vom Erwerbsstatus der Eltern. Doch das allein führt aus unserer Sicht nicht zu einer wirklichen Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Kindertagesbe-treuung in Sachsen-Anhalt. Die Fachkraft-Kind-Relation und Gruppengröße bleibt im Gesetz-entwurf unverändert und es gibt auch keinerlei Ausblick. Auch die im Gesetzentwurf enthaltene Regelung zur zusätzlichen Finanzierung von Stundenvolumen für die mittelbare pädagogische Arbeit in Verknüpfung mit Leitungstätigkeit führt aus unserer Sicht zu keiner Verbesserung.

    Im Rahmen eines Bündnisses für ein kinder- und jugendfreundliches Sachsen-Anhalt ruft ver.di  zu Aktivitäten und Aktionen auf.